Die kleinen Unterschiede – Vol 5: Sauberkeit

Als Deutscher ist man ja grundsätzlich Sauberkeit gewöhnt, obwohl die Innenstädte hier und da schon mal ganz schön schmuddelig sein können. Vor allem überfüllte Mülleimer, Graffiti und Hundekot fallen immer wieder negativ auf. Wenn man allerdings irgendwo im Urlaub war und dann wieder zurück kommt, denkt man schon, dass es in Deutschland ausgesprochen sauber ist. Nun aber nach Japan…

Es gibt dort keine öffentlichen Mülleimer, nur private vor Supermärkten oder Konbinis. Wer jetzt denkt, dass es überall zugemüllt ist oder, dass die privaten Mülleimer überlaufen, weil keiner weiß wohin mit dem Müll, der irrt. Die Japaner nehmen ihren Müll mit nach Hause.

In Japan gibt es immer noch relativ viele Raucher, allerdings raucht so gut wie niemand auf der Straße und schon gar nicht auf Bahnhöfen, was trotz Verbot in Deutschland immer noch eher die Regel, als Ausnahme ist. Es gibt spezielle Raucherbereiche und dort wird geraucht – basta. Und trotz relativ vieler Raucher gibt es keine, ja keine Kippen auf dem Boden. Und das nicht weil die Stadtreinigung super fleißig ist, sonder weil einfach niemand seine Kippe auf den Boden wirft. Entweder hat man einen portablen kleinen Aschenbecher dabei oder es gibt dafür spezielle Mülleimer in den Raucherbereichen. Die gibt es in Deutschland an fast jeder Ecke in die normalen Mülleimer integriert und trotzdem werden die Dingen auf den Boden geworfen. Soviel dazu.

Und nun zum Thema Graffiti, wie ihr jetzt wahrscheinlich schon vermutet, ja es gibt kein Graffiti in Japan, sicherlich gibt es Graffiti-Künstler, aber es gibt keine „Wild-Beschmiererei“. Es gibt auf jeden Fall sehr begabte Künstler in Deutschland, aber der Großteil verunstaltet nur die Umgebung. In Japan herrscht grundsätzlich die Einstellung, dass man anderen Menschen nicht zur Last fallen will und diesen keine Probleme bereiten möchte, außerdem wird der Besitz von Anderen in höchstem Maße respektiert. Auch ein Grund warum Diebstahl in Japan so gut wie nur von dort lebenden Ausländern betrieben wird. Sicherlich gibt es Ausnahmen, aber diese Zahl ist so klein, dass man sie vernachlässigen kann. Aber das ist ein anderes Thema.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.