Kommunikationsschwierigkeiten

Ich befand mich gerade sechs Monate in Japan und war im August für ein paar Tage in Yokohama. Der japanische Sommer war in vollem Gange und das bedeutet es war heiß, wirklich heiß – wir sprechen hier von 30-38°C und die Abkühlung ist nachts nur minimal. Natürlich war das anstrengend, aber für mich als Deutschen war es wirklich super einmal einen heißen Sommer erlebt zu haben, denn diese Temperaturen halten sich mehrere Monate. Ich kann allerdings auch verstehen, dass sich Japaner über den Sommer beschweren, denn wenn man das jedes Jahr hat, sieht man das wahrscheinlich anders. Nun gut, ich war also in Yokohama und wollte eine Menge sehen, hatte mir aber vorgenommen, das zu Fuß zu tun, weil ich so die Umgebung besser in mich aufnehmen kann und alles langsamer betrachten kann. Nach ein paar Stunden Spaziergang, dürstet einem es natürlich nach einer kühlen Erfrischung und nicht immer nur nach Wasser. Also beschloss ich mir bei McDonalds einen Milchshake zu kaufen. Ich hatte schon eine Menge japanisch gelernt, war aber noch weit davon entfernt tiefgründige Unterhaltungen zu führen, wobei ich bis dahin aber eigentlich nie Probleme gehabt hatte. Bestellungen allerdings und grundsätzlich die Konversation in Geschäften, das war bis dahin kein Thema. Ich gehe also zum Tresen und werde mit der typisch japanischen Freundlichkeit begrüßt. Dann sage ich auf Japanisch:

Ich: „Banira Makku Sheiku wo kudasai.“ (バニラマックシェイク) > Einen McShake Vanille bitte.

McD Frau: Können Sie das bitte nochmal wiederholen.

Ich: Einen McShake Vanille bitte. (nur langsamer und ich achte sehr darauf, dass meine Aussprache korrekt ist)

McD Frau: Einen McShake Banane?

Ich: Nein, bitte Vanille.

McD Frau: Banane?

Ich glaube mein Gesichtsausdruck wäre durchaus ein Foto wert gewesen. Ich war nicht sauer oder so, nur unglaublich verdutzt, weil ich mir bei bestem Willen nicht vorstellen konnte, dass meine Aussprache nach 6 Monaten in Japan so dermaßen schlecht war, dass man mich bei so einer simplen Frage missverstehen könnte. Nach einem kurzem Augenblick der Stille war ich wieder bei mir, schaute auf das Menü, was vor mir lag, suchte schnell den Milchshake, zeigte darauf und sagte:

Ich: Das bitte.

McD Frau: Einen McShake Vanille?

Ich: Ja.

McD Frau: Einen kleinen Augenblick bitte.

Ich bekam also noch meinen Milchshake und verließ etwas verwundert den Laden. Ich hatte schon ein paar mal in verschiedenen Büchern gelesen, dass manche Japaner so sehr davon ausgehen, dass Ausländer keine Japanisch sprechen können, dass sie im Fall der Fälle, dann einfach die Ignoranz auf 100% stellen und nichts verstehen was man sagt. Ich weiß nicht ob das hier der Fall war, oder meine Aussprache wirklich so dermaßen schlecht war, aber das war das einzige Mal das mir so etwas in Japan passiert ist. Also kann ich diese Theorie nicht bestätigen und tue es als ein etwas skurilles Erlebnis ab, über das ich immer mal wieder schmunzeln muss.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.