Tierschutz in Japan / 日本の動物愛護

(Deutsch folgt unten)日本は一言で言えば残念ながら動物愛護後進国である。
そして、ドイツはといえば、「ペットのパラダイス」としてベルリンが紹介されているのをテレビで見たことがある。
そんなドイツの人達にはショッキングな数値だろうが、環境省の公式発表によると2016年に殺処分された犬は10,424頭、猫は45,575匹、合わせて55,998匹に上る。しかし、私の感覚だとそれは極端に少なく感じる、とはいってそれくらいなら良いとかいう意味ではなく、過去はもっと壮絶だったのを知っているからだ。例えば私が初めて犬猫の殺処分の現状を知った16年前、例えば2001年の数字なんかは書くのが恐ろしいほどで、犬が217,000頭、猫が273,000匹、合計は490,000匹に上った。それからみると、公私の様々な動物愛護の団体が活動の簡単には表現しきれないほどの愛護の精神で、その数字は年々減少している。
ここで少しだけ日本の少し乏しい動物愛護の歴史について見てみる。
古くは、日本書紀(-720)、続日本紀(-797)に記載されている、当時国家の安定した収穫高を確保するため、特に農作に力を発揮するような牛、馬、それ以外にも犬、猿、鶏の殺傷を禁止した法令がある。しかし、正直当時の日本の統治状態を想像するのに、田舎まで徹底されていたものとは考えにくい上に、残念ながら根底にあるのは動物愛護ではない。ちなみにその法令は675~794年の間に計13回敷かれていて、それを見ても効果があまりなかったのではないだろうか。
それ以外には、江戸幕府の時代、徳川綱吉(1646~1709)による生類憐みの令ではないだろうか。こちらの法令については色々なことが言われている。内容はといえば犬猫は勿論、鳥、魚、貝や虫なんかにまで保護が及んでいたのだが、実際本当に保護をしていたのは子供だという、というのは当時は昨今の少子化問題なんかとは違い、捨て子がたくさんいたのだ。そして良く聞くのは、この法令は歴史的に有名な悪法だということだ。なぜそういわれるようになったかというと、当時徳川綱吉には子供が出来ず、彼の母親が仏教の教えで殺生をしてはいけないと言い出したというのだ。しかし、実際は綱吉が戦国時代からの簡単に殺生する流れを変えるべくして作った法令だった。以下に原文を載せる。

  • 捨て子これ有り候はば、早速届けるに及ばず、その所の者いたはり置き、直に養ひ候か、または望みの者これ有り候はば、遣はすべく候。急度付け届けるに及ばず候事。
  • 鳥類・畜類、人の疵付け候やう成るは、唯今までの通り相届けるべく候。その外友くひ、またはおのれと痛め煩ひ候ばかりにては届けるに及ばず候。随分養育致し、主これ有り候はば、返し申すべき事。
  • 主無き犬、頃日は食物給させ申さず候やうに相聞こえ候。畢竟食物給させ候えば、その人の犬のやうに罷り成り、以後まで六ケ敷事と存じ、いたはり申さずと相聞こえ、不届きに候。向後左様これ無きやう相心得るべき事。
  • 飼ひ置き候犬死に候えば、支配方え届け候よう相聞こえ候。別条無きに於ては、向後ケ様(かよう)の届け無用の事。
  • 犬ばかりに限らず、惣じて生類、人々慈悲の心を本といたし、あはれみ候儀肝要の事。

法令としては悪くない。
以上である、ということで、残念ながらあまり動物愛護とは関係ない法律の話しか出てこなかった。
ちょっとショックな内容ではあったかもしれないが、動物愛護の先進国のドイツの方達に日本の動物事情をどうか温かく見守って貰いたい。

Offen gesagt, liegt Japan beim Tierschutz weit hinter anderen Ländern zurück, zum Beispiel Deutschland. Ich habe in Japan schon mal im Fernsehen gesehen, wie hier die Tiere behandelt werden.
Deswegen ist die Anzahl wie viele Tiere in Japan getötet werden, bestimmt sehr schockierend. Laut der Bekanntmachung des Umweltministeriums wurden zum Beispiel im Jahr 2016, 10.424 Hunde und 45.575 Katzen getötet, also insgesamt insgesamt 55.998 Hunde und Katzen. Aber ehrlich gesagt hört diese Zahl ziemlich gering an. Ich meinte nicht, dass so viele Tiere von Menschen umgebracht werden dürfen. Was ich vor 16 Jahren gehört habe unterscheidet sich davon wesentlich. Im Jahr 2001 wurden laut des Diagramm vom Umweltministerium mehr als 217.000 Hunde und 490.000 Katzen umgebracht, insgesamt 490.000 Hunde und Katzen. Das hat mich damals sehr sehr schockiert. Also im Vergleich zur Vergangenheit wurde die Anzahl von der Tierschutzgruppen um ein vielfaches reduziert.

Kurz etwas über die sehr “kleine” Geschichte vom japanischen Tierschutz.
Laut des Geschichtsbuchs „Nihonshoki“(-720) und „Zoku-Nihonki“(-797) wurde es verboten, besonders Farmtiere wie Kühe, Pferde, außerdem Hunde, Affen und Hühner zu töten, damit man eine bessere Ernte erwarten konnte. Jedoch kann das, meiner Vermutung nach, nicht so streng befolgt werden, wenn ich mir vorstelle, wie das damalige Japan war. Ich meine auf dem Lande, konnten sie alles kontrollieren? Wahrscheinlich nicht, deshalb mussten sie mehrmals das fast selbe Gesetz erlassen.
Außerdem ist das Gesetz „Shoruiawaremi no Re“(生類憐みの令) bekannt, das vom Shogunat „Tsunayoshi Tokugawa“ erlassen wurde. Über das Gesetz wurde viele Sachen gesagt. Der Inhalt war was man mit Hunden, Katzen und auch Vögeln, Fischen, Muscheln und Insekten nicht machen sollte. Das war nicht nur ein Tiertötungsverbot sondern auch ein Tier-Geschäftsverbot. Aber was anderseits bekannt ist, ist eher der Kinderschutz. Damals, wenn man sich nicht um Kinder kümmern konnte, haben sie sie einfach verlassen. Das Shogunat wollte grundsätzlich diese schreckliche Gewohnheit ändern. Das ist heutzutage sehr anders, da Menschen von den Ländern der ersten Welt relativ wenig Kinder bekommen. Was man oft sagt ist, dass das Gesetz historisch böse ist. Der Grund, warum sie so etwas sagen, ist dass das Shogunat Tsunayoshi damals kein Kind bekommen hat und seine Mutter sich an den Buddhismus geklammert hat. Buddhismus verbietet Töten. Aber man sagt auch, dass Tsunayoshi das Gesetz erlassen hat, weil er die Gewohnheiten von der Kriegszeit ändern wollte (Man hat wahrscheinlich zu einfach Menschen getötet). Jetzt kommt eine simple Erklärung vom Gesetz „Shoruiawaemi no Re“.

  • Man muss sich bei Amt nicht melden, wenn man Findelkind findet und sich um es selber kümmern will.
  • Wenn irgendein Vogel oder irgendein Tier Menschen verletzt hat, soll man Bescheid geben, aber wenn sie einander verletzt haben, ist das nicht der Fall. Wenn man jemanden findet, der sich um das Tier kümmern möchte, darf man es dieser Person geben.
  • Man gibt Feldtieren kein Fressen, da man sich um sie nicht kümmern will. Das ist böse. Man soll Fressen geben und sich mehr Gedanken machen.
  • Frauchen meldet sich beim Vorgesetzten, wenn sein Tier stirbt. Wenn der Tot nicht seltsam ist, muss man sich nicht melden.
  • Das betrifft nicht nur Hunde, alle Menschen sollen Mitgefühl mit anderem Leben haben.

OK, als ein Gesetz war es nicht besonders schlecht.
Das war‘s, ich meine mehr bekannte Gesetze über den Tierschutz gab es leider nicht. Ich weiß, dass Japan in diesem Punkt weit hinter Deutschland zurück liegt, aber der Tierschutz in Japan macht große Fortschritte.

日本語話者のおすすめ記事は下をクリック

Japaner und der Alkohol / 日本人と酒

Warum lernt Vietnam Japanisch? ベトナムに空前の日本語ブーム到来

Ihr könnt auch mögen!
Sayonara Tokyo in Wintergarten Berlin Teil 1

Sayonara Tokyo in Wintergarten Berlin Teil 2 Edodaikagura-Künstler Senmaru 仙丸

Sayonara Tokyo im Wintergarten Berlin – Teil 3 – Interview mit dem Yo-Yo-Artist Naoto インタビュー

 Soprano Sänger „Takushi Minagawa“ ganz nah – Vol.1 [ ソプラノシンガー皆川卓志 Vol.1 紆余曲折 ]

 Folge 3 : Die Ausbildung „Rozan“ im Tempel Enryaku-ji zwischen Shiga und Kyoto / 修行 籠山行(Rozangyo) 比叡山延暦寺

 Shigeo Suzuki der Nanbu-Tekki Metallgießer 鈴木成朗  南部鉄器職人

 Tedutsu Hanabi 手筒花火 mit Chiaki Takagi

Yoshimura Akihito Akihito Yoshimura (Töpfer-Leher) 陶芸家

 Chihoco Yanagi – Eine japanische Tänzerin. 日本舞踊家 柳千穂子

 Was ist “Kappa”(河童)?

Kalligraphiekurs in Berlin

 Der Designer Eichi Suzuki der Modemarke “Gorsch” ファッションブランドGorschデザイナー 鈴木 詠一
 Chikara Aoshima – Ein japanischer Schlagzeuger チカラ アオシマ - 日本人ドラマー

 das Interview mit Haruka 遼花 インタビュー

Magic of Life Das Interview mit MAGIC OF LiFE  インタビュー

 YANAKIKU Interview インタビュー

 Mio Yamazaki ミオヤマザキ

Haru from Universe Haru from Universe -LIVE in Berlin- コンサート

 OxT

 

Erkältungsmedizin in Japan

Kann man in Japan ohne die App “LINE” überleben?/ 日本人はラインがなければ生きていけないのか?
Eine traurige kleine rassistische Geschichte in Deutschland ドイツでの悲しい差別行為のお話
Kyabakura – Der Club, wo man Nachtschmetterling sehen kann.

Web-Hosting aus der Hölle

Verrücktheit für Markenartikel – eine traurige Geschichte

Kommunikationsschwierigkeiten

Was ist “Kappa”(河童)?

Telefonbetrug in Japan

Arbeito im Irish-Pub

Die kleine Unterschiede – Vol. 6: Tankstelle

Die kleinen Unterschiede – Vol 5: Sauberkeit

Zugfahren in Japan (1 von 2)

Die kleinen Unterschiede – Vol 4: Kundenservice

Architektur Teil 1: Besonderheiten

Die japanische Begrüßung

 

Japanisches BierDie kleinen Unterschiede – Vol. 3: Bier

Konbini 7elevenInside Japan: Konbinis

Die kleinen Unterschiede – Vol. 2: Autobahn

Toilettenregeln Die kleinen Unterschiede – Vol. 1: Toiletten

Hostel in “besonderer” Lage

Konbini 7eleven Sind manche Japaner vielleicht Roboter?

Auf zum Fuji! …ähh auf den Fuji.

Maximale Sicherheitsstufe: Schwimmbad

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.