Ausstellung von der Künstlerin Hitomi Uchikura “Licht und Dunkelheit” / 光と闇のアーティストHitomi Uchikura 展覧会 in Berlin

Die Ausstellung von der Lichtkünstlerin Hitomi Uchikura findet bis zum 24.11 in der Wasser Galerie statt. Hitomi Uchikuras Papierarbeiten sind getragen von der Idee des Spiels mit Licht und Schatten. Die  Wahrnehmung unserer Welt wird bestimmt durch das Sonnenlicht. Aber erst durch ihren Schattenwurf  werden die Dinge für uns Menschen sichtbar. Darüber hinaus bedeutet Licht Grenzenlosigkeit, Grenzen die allzu gern von Menschen gezogen werden.  In ihrer Arbeit LUMIÈR stellt sie jedoch unsere Sehgewohnheit und die Verortung auf unserem Planeten auf den Kopf. Sie beleuchtet die Papierarbeit von unten, sodass für den Betrachter nicht sofort erkennbar ist: sind die kleinen runden Flächen konkav oder konvex gebogen.
光の芸術家Hitomi Uchikuraさんの展覧会が11月24日までWasser Galerieで行われている。本来、人は太陽光で物体を見るが、光と闇を利用した彼女の作品は逆に陰がないと見えてこない。光が果てしなく続けば、人はそこに線を引きたくなるだろう。彼女のLUMIÈRは、まるで月面を見ているような気分になるが、一旦下方から光で照らされれば目の錯覚で凹凸がどうなっているのか分からなくなる。Hitomi Uchikuraさんが自身の作品について語ってくれた。

08.11.2017 bis 24.11.2017
Freitag bis Sonntag: 15 bis 18 Uhr
Wasser Galerie : Stralauer Straße 33, 10179 Berlin 
http://www.wassergalerie.bwb.de/content/language1/html/index.php

Die Art der Kunst, die auch  im Titelbild und dem oberen Bild zu sehen ist, heißt “Bright Cell” (helle/leuchtende Zelle). Sie hat erklärt, was Bright Cell  bedeutet.

“Bright Cell zeigt, was passiert, wenn man lebt. Das Leben ist sehr simpel. Wenn man rein schaut, sieht man die Linse von der anderen Seite. Eine Seite gibt der aAderen einen Einfluß. Die Menschen sind gleich. Wir können nicht lachen, wenn jemand neben uns weint. Aber wenn jemand neben uns glücklich lacht, lachen wir auch. Man spiegelt nämlich andere. Die Linsen wurden immer mit verschiedenen Winkeln befestigt. Sie sind wie die Sinne von Menschen, weil dadurch verschiedene Information reinkommen. In meiner Entwickelung werden alle Informationen gemischt. Meiner Meinung nach, ist “zu Leben” so simpel wie meine Bright Cell. Außerdem habe ich Leder um den Kügel gespannt, da ich wollte, dass man sich um die Entwickelung gut kümmert. Das Leder wird ohne Pflege trocken. Deswegen sollte man regelmäßig das Leder waxen. Und die Linse wird ohne Pflege auch staubig, also sollte auch gewischt werden. Sonst bekommt sie irgedwann eine schöne braune Farbe.”

タイトルの写真を上の写真に写っているのが、彼女の作品の一つであるBright Cellである。彼女がBright Cellについて教えてくれた。

「生きているってことはこういうことだって言うことを表わしているんです。すごく単純でね。この中をのぞくと反対側のレンズなんかが写って見えたり、こっちがあっちにあっちがこっちに影響を与えているんですよね。私達も隣に悲しそうな人がいたら笑っていられないし、楽しそうな人がいればつい笑ったりしますよね。それがこんなBright Cellみたいなものですねと言うことです。これらのレンズはいつも違う角度で取り付けられていまして、それは人の触覚・視覚・嗅覚・味覚みたいなもので、それぞれから違う情報が入って来てそれが中でミックスされます。生きているという事はそれくらい単純で実際複雑なことではないのではと思います。そして表面に革を貼ったのは、やはりこのBright Cellを可愛がって欲しいという事ですね。放っておくと革も乾いてきてしまうので定期的にワックスを塗ってあげて、そしてレンズも埃が付くので磨いてあげて下さいと言っています。そういう風に育てていって貰えれば綺麗なあめ色になります。」

 

Was man in diesem Foto sieht, ist ihre Haupt-Entwickelug “LUMIÈR “. Das ist eine Papierarbeit mit der Größe 113x200cm. Ein Teil vom Interview mit ihr über LUMIÈR folgt unten.

-Warum haben Sie angefangen, Kunst mit Licht und Dunkelheit zu entwickeln.
Das fing pölzlich an. Was ich später bemerkt habe, ist, dass ich davor eine Dunkelheit-Serie entwickelt habe. Ich bin sehr natürlich auf die Idee gekommen, die Kunst mit dem Thema “Licht und Dunkelheit” zu entwickeln. Wenn ich den Prozess meiner  Arbeit sehe, bin ich der Meinung, dass das Licht in der Dunkelheit und der Schatten im Licht vorgekommen ist. Deswegen kann das Licht nicht einfach so mit Dunkelheit verglichen werden – wo Licht ist gibt es Schatten, der die Stufen des Lichtes bildet. Ich bin selbst überrascht, als ein Kurator eines Museums im Gespäch für meine Ausstellung sagte, dass ich vor der Kunst mit Licht die Dunkelheit-Serie entwickelt habe, da ich das selbst nicht bemerkt habe.”

-Ich kann mir leider nicht vorstellen, wie eine Kunst mit Dunkelheit werden kann.
“Wenn man vor dem Gesicht mit Zeigefinge und Daumen der beiden Händen eine dreieckige Form macht und hindurch sieht, kann man dahinter nicht scharf sehen. So etwas Ähnliches habe ich entwickelt. Ich habe auch die Finger gemalt und die Form “Dunkelheit” genannt.  Wenn man im warmen Licht steht, bekommt man irgendwie ein Gefühl, dass man sich selber verlieren würde oder entspannt, friedlich und glücklich wird. Dann wird egal, dass man unter etwas leidet. Ich dachte, dass die Seele sich in der Leere ist. Deswegen glaube ich jetzt, dass ich eigentlich auch früher mit Fingern die Leere ausdrücken wollte. Das ist etwas Unscharfes aber es befindet sich wirklich dort. Wenn man so etwas im Alltagsleben hat, kann man glücklich werden. Wenn man solch ein glückliche Gefühl bekommt, dass man sich verliert, bekommt man sich eigentlich eher zurück. Ich möchte, dass meine Entwickelung solche Wirkung hat. Ich möchte, dass Leute meine Entwickelungen anschauen und genießen – das Gespäch mit dem Licht.”

――demnächst kommt das komplette Interview mit ihr, aber ihr solltet die Chance nicht verpassen, ihre Kunst direkt zu sehen.


上の写真に写っているのが、113Ⅹ200cmの紙で作られている彼女の代表作とも言えるLUMIÈRである。以下にこの作品についての彼女とのインタビューの一部を抜粋したものが続く。
-光をお使いになるようになったきっかけはありますか。
「これはいきなり始まったんです。その前は後になって気が付いたのですが闇シリーズというのを制作していたんですね。そして闇と光は私にとって自然に出てきたものです。自分の制作してきたものを考えると闇から光が生まれたと思っていて、そして更に光の中に影があります。だから、闇と光は対比するものではありませんし、そして光の中に影があって光のグラデーションが出来ます。光の作品を作るようになってかなり経った頃に、ある美術館の学芸員が展覧会をするのに調査のためにインタビューをしに来てくれたんですね。そしてその時にそれまでの作品の流れを話したら、「光の前は闇だったんですね」って訊いてきたので、自分でもあっと驚きました。」

-闇の作品てどんな感じですか。全然想像がつきません。
「目の前で両手の親指先同士と人差し指先同士をくっつけますと、逆さのハート形の崩れたもののような隙間が出来上がります。ここの中をのぞきますとしっかり焦点が合わなくなるんですね。こういう感覚のものを作っていたんです。この指の形を描いたりして、その中の部分を闇と呼んでいました。優しい光に包まれた時に自分を失くす感覚ってありますでしょう。力が抜けていくような穏やかな幸せな感じです。そんな時、自分の事をそれまで引きずってきた理由はどうでも良くなってしまうじゃないですか。その時の虚空の状態のところに魂が居るのではないかと思ったんです。だから、闇の作品の時も魂が居る虚空なものを探していたんですね。焦点が定まらないけれどここにあるものです。そういう状態のものを生活に取り入れることによって、人はとても幸せになれるんですよね。自分の気持ちが奪われたような幸せ感があるときは、逆に自分の魂を取り戻している状態なわけです。私の作品には、人が前にたたずん観て貰った時に、そういう作用を起こさせたいんですよ。ひと時私の作品の前にたたずんで光との対話を楽しんで頂きたいです。」

――近いうちにHitotmi Uchikuraさんのインタビュー記事を書く予定だ。その前に彼女の作品を直接見られるこの機会を逃がさないで欲しい。

 

日本語話者のおすすめ記事は下をクリック

Ihr könnt auch mögen!

 Soprano Sänger „Takushi Minagawa“ ganz nah – Vol.1 [ ソプラノシンガー皆川卓志 Vol.1 紆余曲折 ]

 Folge 3 : Die Ausbildung „Rozan“ im Tempel Enryaku-ji zwischen Shiga und Kyoto / 修行 籠山行(Rozangyo) 比叡山延暦寺

 Shigeo Suzuki der Nanbu-Tekki Metallgießer 鈴木成朗  南部鉄器職人

 Tedutsu Hanabi 手筒花火 mit Chiaki Takagi

Yoshimura Akihito Akihito Yoshimura (Töpfer-Leher) 陶芸家

 Chihoco Yanagi – Eine japanische Tänzerin. 日本舞踊家 柳千穂子

 Was ist “Kappa”(河童)?

Kalligraphiekurs in Berlin

 Der Designer Eichi Suzuki der Modemarke “Gorsch” ファッションブランドGorschデザイナー 鈴木 詠一
 Chikara Aoshima – Ein japanischer Schlagzeuger チカラ アオシマ - 日本人ドラマー

 das Interview mit Haruka 遼花 インタビュー

Magic of Life Das Interview mit MAGIC OF LiFE  インタビュー

 YANAKIKU Interview インタビュー

 Mio Yamazaki ミオヤマザキ

Haru from Universe Haru from Universe -LIVE in Berlin- コンサート

 OxT

Sayonara Tokyo in Wintergarten Berlin Teil 1

 

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.