(richtig) Reis kochen

Was man braucht:
-Reis (Ich glaube die Menge darf im Vergleich zur Größe des Schnellkochtopfes nicht zu groß sein. Ansonsten so viel wie ihr wollt. Dieses Mal habe ich zum Messen meine Sumo-Ringkampf-Tasse benutzt)
-Wasser (20% mehr als die Menge von Reis)
-Schnellkochtopf
-Sieb
-Schale

1. den Reis in die Schale geben
2. Wasser hinein gießen und etwa 2 Sekunden den Reis rühren
3. das Wasser wegmachen
4. nochmal Wasser hinein gießen, und mit Hand den Reis druckend putzen
5. das Wasser wegmachen
6. 4+5 wiederholen, bis das Wasser nicht mehr weiß wird
7. den Reis im Wasser sinken lassen und eine halbe bis eine Std. warten
8. auf höchster Stufe den Reis mit Wasser erhitzen bis das Wasser kocht, ab und zu mit einem Kochlöffel den Reis rühren, damit er nicht anbrennt. Wenn der Reis sich am Topfboden festsetzt, diesen abkratzen.
9. den Deckel zumachen. Wenn der Druck kommt, die Energie schwach einstellen und 6 Min. Kochen lassen
10. bis der Druck weggeht, warten – die Wartezeit ist nötig
11. aufmachen und leicht mischen Fertig!

Man kann den Reis mit Frischhaltefolio einwickeln und wenn der Reis nicht mehr heiß ist, ins Eisfach packen. Damit die Frische gehalten wird und der Geschmack wird besser, sagt man auch in Japan. Wenn man den Reis essen will, kann man ihn mit der Mikrowelle warm machen. Der Reis schmeckt als ob er gerade gekocht worden wäre! In Japan wird der Reis oft mit Reiskocher gekocht, da man nur einmal den Start-Knopf drucken muss. Aber ich denke dass der mit Schnellkochtopf gekochte Reis besser schmeckt. In Japan ist der neu geerntete Reis teuer, aber wenn man keinen frischen Reis erhalten kann, dann benutze ich, eigentlich seit ich in Deutschland bin, ein Trick. Ich mische vor dem Kochen den normalen Reis und klebrigen Reis. Dann schmeckt der normale Reis wie Frischer! Wer wirklich japanisch kochen will, kann meinen Trick probieren.

Warum man den Reis im Wasser sinken lassen sollte, weil der Reis richtig trocken ist. Der Reis zieht 25% von dem Wasser, das reingeht, in der Zeit ein. Wir putzen den Reis im Wasser, weil der Reis noch schmutzig ist, und die Oberfläche oxydiert. *Ich weiß nicht, ob der zweite Teil wahr ist. Der schmutzige Teil sollte weggehen. Und man sollte am Anfang den Reis im kaltem Wasser kochen. Ansonsten wird die Oberfläche zuerst gekocht, und der Teil wird klebrig. Das Wasser geht dann nicht richtig in den Reis. Aber…..wenn ich Reis richtig schnell kochen will, koche ich den Reis nach dem Putzen sofort ohne Warten mit sogar mit heißem Wasser. Theoretisch sollte man mit kaltem Wasser anfangen. Aber die Mama mit hungriger Familie kocht wahrscheinlich ab und zu mit kochendem Wasser……

Probiert mal, und euch guten Appetit!

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.