Nausicaä aus dem Tal der Winde 風の谷のナウシカ

風の谷のナウシカ(kaze no tani no Naushika, Nausicaä aus dem Tal der Winde)

Nausicaä ist ein japanischer Film aus dem Jahre 1984 und Mangas aus den Jahren 1982-1994 (Vol. 1-7) von 宮崎 駿Hayao Miyazaki. In Japan kennen ihn nur sehr wenig Leute nicht. Er ist ein weltweit bekannter und erfolgreicher Regisseur von japanischen Zeichentrickfilmen.

Ich weiß nicht mehr nach den mehrmaligen Umziehen, wohin meine „Kaze no tani no Nausicaä“ gegangen sind. Das war mein Schatz! Ich meine nicht die DVD vom Film, sondern die Mangas von Naushika.*Die DVD habe ich noch bei mir. Ich habe eines Tages vor etwa 20 Jahren die Mangas bei einem Buchhändler gefunden. Das hat damals ungefähr 2500 Yen (Sep. 2017 ca. 19 Euro) gekostet, glaube ich. Das war für mich ein teurer Einkauf, aber ich musste sie unbedingt kaufen. So sehr mochte ich den Film seit meiner Kindheit. Ich wusste damals nicht, dass „Kaze no Tani no Nausicaä“ eine Mangaserie ist. Ich habe ungefähr mit 10 den Film im Fernsehen gesehen. Das Thema ist, dass das Mädchen „Nausicaä“, eine Prinzessin in der von chemischer Waffen zerstörten Welt mit Leuten zusammenarbeitet, rettet und nach Möglichkeit zum Überleben sucht. Der Wald von Bazillen ist mit giftiger Luft gefüllt, die die Bazillen produzieren und es gibt überall riesige gefährliche Insekten „蟲“(Mushi). Es war schon schwer für ein 10 jähriges Mädchen, aber der Film war trotzdem irgendwie faszinierend. Interessanterweise waren die Mangas gar nicht fertig als der Film im Kino zu sehen war. Die Geschichte vom Film ist schon wie das Ende der Welt, aber Nausicaä stoppte erfolgreich den von einem anderem Land geplanten Krieg zwischen Kaze no Tani (ihr Dorf) und Mushi, den Insekten. Aber dadurch wird sie schwer verletzt und danach von den Mushis mit ihrer speziellen Kraft gerettet, die eigentlich die „Feinde“ von den Menschen sind. (Nausicaä dachte aber vom Anfang an Mushis sind nicht böse, obwohl sie im giftigen Wald wohnen.) Ihrer Meinung nach, sind die, die den Wald schmutzig gemacht haben, die Menschen. Die Mushis schützen den Wald, der den Schmutz filtert.

Übrigens mochte ich die Musik auch. Eigentlich war die erste Musik-CD in meinem Leben die CD von diesem Film! Der Komponist ist „Joe Hisaishi“, der eigentlich seit dieser Arbeit sehr bekannt geworden ist. Außerdem erinnere mich daran, dass sogar eine Musikkassette des Songs des Animes, der tatsächlich im Film nicht verwendet wurde, weil der Song zur Geschichte nicht perfekt passte. Im Manga wird die Welt mehr Zerstört. Die Menschen machen wieder dumme Sachen mit aus der Erde geholter lebender alter, etwa 1000 Jahre alter, Waffe „Kyoshinhei“* Ich weiß, der Riesige ist im Film gestorben, aber er ist im Manga nicht gestorben und kämpft mit Nausicaä. Ich empfehle euch sehr den Film anzusehen, wenn ihr ihn noch nicht gesehen habt. Danach könnt ihr die Zusammenfassung der Mangas lesen.


1. Die alten Menschen haben vor 1000 Jahren mit chemischer Waffe die Welt giftig gemacht. Sie können in giftiger Luft nicht leben. Um die Welt sauber zu machen, haben sie die Welt selber mit den riesigen Soldaten „Kyoshinhei“ verbrannt. Und sie sind schlafen gegangen.
2. Die Welt ist giftig. Da leben die neuen Menschen, die eigentlich von alten Menschen erschaffen wurden. (Sie wissen das aber natürlich nicht) Sie wurden gemacht, um die alten Menschen aufwecken zu lassen, wenn die Welt komplett sauber wird. *Die Neuen können ohne Gift nicht leben, obwohl sie mit zu viel Gift auch nicht leben können. Also wenn die Welt sauber ist, können sie so oder so nicht leben.
3. Die Alten haben „den giftigen Wald“ gemacht damit die Welt irgendwann wieder automatisch sauber gemacht werden kann. Das ist 腐海(hukai).
4. Nausicaä hat die schlafenden Alten getötet, um ihre Menschen leben zu lassen. Sie habe danach keinen Krieg mehr geführt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.