Porco Rosso

Das japanische Studio “Ghibli” hat viele Meisterwerke hervorgebracht und ich dachte es ist an der Zeit über diese zu schreiben. Die Filme sind nicht besonders neu, aber allesamt zeitlos. Ich kann nicht sagen, wieso ich gerade mit „Porco Rosso“, anfange, aber dieser Film kam mir gerade irgendwie in den Sinn. Also gut, das fang ich mal an.

„Porco Rosso“ ist ein italienisches Fliegerass und Veteran aus dem ersten Weltkrieg, der in den Ende der 20er Jahre als Kopfgeldjäger Luftpiraten jagt. Bei einem Flug zu einer Werkstatt wird er abgeschossen, weil sich sein Flugzeug nicht im besten Zustand befindet. Porco bring das was vom Flugzeug übrig ist zu der Werkstatt eines Freundes, der es wieder reparieren soll. Allerdings lässt dieser die Arbeit von seiner Enkelin machen, was Porco nicht wirklich erfreut. Widerwillig lässt er sich darauf ein. Im Endeffekt verbessert sie sogar sein Flugzeug. Er nimmt diese mit auf seiner weiteren Reise, weil er ihre mechanischen Fähigkeiten noch benötigt…

Sicherlich hat der Altmeister „Hayao Miyazaki“ bessere Filme gemacht, aber ich würde diesen trotzdem zu den interessantesten zählen, da er mehr ist, als man auf den ersten Blick vermutet. Die Stimmung erscheint ziemlich freundlich und der Zeichenstil ist sehr Farbenfroh, obwohl der geschichtliche Hintergrund ziemlich ernst ist. Ein Weltkriegsveteran zur Zeit der italienischen Faschisten ist nun sicher kein Thema für Kinder und trotzdem findet man viele komische Elemente und sympathische Charaktere. Das in Animes Fantasiewesen oder Tiere als Charaktere eingesetzt werden ist nun wirklich nicht überraschend, allerdings ist „Porco“ das einzige Tier im Film, nämlich ein Schwein und das ist schon speziell. Ich finde, dass dem Film etwas an Geschichte fehlt, denn das Ende ist zwar sehr unterhaltsam und unvergesslich, doch irgendwie empfand ich das Ende als verfrüht – 10 Minuten mehr hätten dem Film gut getan. Trotzdem kann ich den Film als uneingeschränkt sehenswert empfehlen. Da „Porco Rosse“ ist ja nun schon viele Jahre erhältlich und im Vergleich zu anderen Animes erschwinglich, wer ihn also noch nicht kennt, kann auch einen Blindkauf wagen – ihr werdet nicht enttäuscht werden.


Bewertung

8 von 10 Punkten
Fazit: Fliegerromantik mit Schwein als Ausnahmepilot

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.