Hokusai

Gewohnheiten von Hokusai

Eine spezielle Gewohnheit von dem berühmten Maler Hokusai Katsushika
Wahrscheinlich kennen Sie den Maler Hokusai Katsushika (1760-1849). Ich möchte heute über seine Umzugswohnheiten schreiben. Er ist ein berühmter japanische Ukiyo-e-Maler. Seine Kunst ist ziemlich kreativ, manchmal ängstlich und auch lustig.

Er hatte grundsätzlich spezielle Gewohnheiten. Wie oben schon geschrieben steht, hat er ungefähr 90 Jahre gelebt und ist in seinem Leben insgesamt 93 Mal umgezogen – manchmal auch zweimal pro Tag. Deshalb stand auf der „Shokajinroku“ (eine Liste wichiter Personlichkeiten) soger, dass seine Adresse unbekant ist. Wenn er einmal am Tisch saß, hat er sich 1-2 Monaten nicht davon wegbewegt und nur gemalt. Im hohen Alter wohnte er mit seiner zurückgekehrten Tochter Ooi zusammen und wenn er Hunger hatte, rief er sie „ooi ooi (Hey)“ und ließ sich Reisbällchen bringen von ihr bringen. Wenn sie mal versucht hätte den Raum aufzuräumen, wäre er sehr sauer gewesen. Das heißt, dass die Wohnung/Haus sehr schnell kaotisch wurde und natürlich hat das dem Besitzer nicht gefallen. Weil sie das Zimmer nicht aufräumen wollten, sind sie einfach umgezogen. Sie hatten nicht viele Sachen, also haben sie schnell alles eingepackt und haben sorgenfrei ein neues Zuhause gesucht.

Hokusai

 

 

 

 

 

 

Selbstportrait von Hokusai

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.